HLF 20

 

Fahrzeugname

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

HLF 20 VARUS 4x4 Highline

Funkrufname

Florian Ostholstein 33/48/02

 

Im Dienst seit: Juli 2017

Besatzung: 1/8 (Gruppe)

Tankinhalt:  

  • 2000 Liter Wasser
  • 120 Liter Schaummittel

Besonderheiten:

  • 4 Atemschutz-Schnellausrüster in der Kabine

(1 Flaschen PA-Geräte / 300 bar)

  • LED-Heckabsicherung
  • Pneumatischer LED-Lichtmast
  • Rückfahrkamera
  • Gaswarner für Erd-, Propan-, & Stadtgas
  • Wärmebildkamera
  • Rettungsplattform
  • EPH Schlauch und Verkehrsabsicherung
  • Mechanische Leiterentnahmehilfen
  • Saugschläuche mit Entnahmehilfe

 

 

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 wird zur Brandbekämpfung, Förderung von Wasser und für alle Technischen Hilfeleistungen eingesetzt.

Das HLF 20 rückt zeitgleich mit dem ELW als erstes Fahrzeug zur Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistungen aus.

UPDATE:

Zur Zeit rückt das HLF jeweils an 3. Stelle HINTER dem LF 16/12 aus. (Bis die Einweisung aller Maschinisten erfolgt ist) siehe AUSRÜCKORDNUNG

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL

Radstand: 4250 mm
Zul. Gesamtgewicht: 15 500 kg
BxHxL: 2,50 x 3,30 x 7,70-8,55 m

Beladung Fahrerseite

  • Sprungretter
  • 2 Pressluftatmer (Atemschutzgeräte)
  • Hydraulischer Rettungssatz
  • Türöffnungs-Ramme
  • Werkzeug
  • C / B Druckschläuche
  • Kanthölzer
  • Schlauchaufwickler
  • Rettungsplattform
  • Bindemittel

 

 

 

Beladung Heck

  • Feuerlöschkreiselpumpe S2000 (FPN 10-2000)
  • Druckzumischanlage AutoMix 30 DE
  • Geräte zur Wasserentnahme
  • Kupplungsschlüssel 
  • Bedienteil für den Lichtmast

 

Haspel Schlauch/Wasserentnahme

Haspel Verkehrsabsicherung

 

Beladung Dach

  • Steckleiter 
  • Schiebeleiter
  • A Saugschläuche

Alles mit Leiterentnahmehilfe

 

 

Beladung Beifahrerseite

  • Schnellangriffsleitung C
  • Schnellangriff Mittelschaum B
  • B Druckchläuche
  • C / B Hohlstrahlrohre
  • Druckbelüfter
  • Feuerlöscher
  • Halligantool
  • Spineboard
  • Stromaggregat
  • Werkzeuge und Räumgeräte

 

 

Mannschaftskabine

  • 4 Atemschutz –Schnellausrüster
  • Funkgeräte
  • Atemschutztafel
  • LED-Lampen
  • Wärmebildkamera WBK
  • Leinenbeutel
  • Absperrmaterial
  • Warnwesten
  • Gaswarner am PA-Gerät
  • AGT-Schwimmwesten

 

Fahrerhaus vorne

  • Funkgeräte
  • LED-Handlampen
  • Straßenverkehrskelle
  • Hydrantenpläne

Weitere Bilder findet Ihr in unserer Fotogalerie


Härtere Strafe bei Nichteinhalten der Rettungsgasse

Auszug § 115 StGB Behinderung von Hilfeleistungen der Feuerwehr...:

"Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not Hilfeleistende

der Feuerwehr oder eines Rettungsdienstes behindert,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."