VU leicht mit RD

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
TH K AUST
Zugriffe 174
Einsatzort Details

Stadtgebiet Burg, Süderstraße
Datum 12.06.2021
Alarmierungszeit 23:28 Uhr
Einsatzbeginn: 23:32 Uhr
Einsatzende 00:25 Uhr
Einsatzdauer 57 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger (DME)
Einsatzleiter Ortswehrführung
Mannschaftsstärke Gruppenalarm Umwelt/Tür (20)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Burg a.F.
Rettungsdienst Burg a.F.
    Rettungsdienst Petersdorf
      Polizei SH
        Bauhof Stadt Fehmarn
          Versorgungsunternehmen
            Fahrzeugaufgebot   KdoW  ELW1  HLF 20  LF 16/12
            TH K AUST

            Einsatzbericht

            Auch am Samstagabend gingen die Melder erneut. Auch dieser Einsatz beschäftigte uns über Mitternacht hinaus. ELvD und der erste GF erkundeten die Lage, es stellte sich heraus, dass ein VW Bulli in eine Hauswand/Seitentür gefahren ist, und die dortige Gasleitung beschädigt hat. Dementsprechend stellten wir einen PA-Trupp in Bereitstellung, die umliegenden Gebäude wurden bereits von FF & POL evakuiert. Der Fahrer des PKW war bei Eintreffen bereits von der POL aus dem Fahrzeug befreit worden und wurde vom RD versorgt. Noch während der Erkundung hat der GF vom LF 16/12 (Fachkundiger Heizungsmonteur) die Gasleitung im Gebäude abgeschiebert, ein Energieversorger wurde dennoch alarmiert. Wir sperrten die Süderstraße aus Richtung Süden ab, bauten den Lichtmast LF 16/12 auf. Nachdem der Energieversorger die Leitung abgeschiebert hat, Strom- und Wasserversorgung wurde ebenfalls abgeschiebert, wurde der PKW mittels Manpower auf die Straße geschoben. Auslaufende Betriebsstoffe wurden abgestreut, der PKW abgeschleppt, die Einsatzstelle durch den Bauhof abgesperrt. Anschließend übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei.

             

            Pressebericht der POLIZEI:

            OH-Fehmarn-Burg
            Mit dem VW Bus direkt gegen die Hauswand

            Am Samstagabend (12.06.) fuhr ein 34-jähriger Lübecker mit seinem VW Bus aus Burgtiefe kommend auf der Strandstraße. An der Einmündung Süderstraße verlor er gegen 23.30 Uhr offenbar die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr geradewegs gegen eine Häuserwand. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss und war leicht verletzt. Ein Test ergab als vorläufigen Wert 1,70 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Es wurden zwei Hauser bei dem Unfall beschädigt. Eine innenliegende Gasleitung wurde durch die Feuerwehr Burg/Fehmarn vorsorglich abgestellt. Der Bauhof sicherte die Hauswand ab. Die Schadenshöhen sind noch nicht bekannt.

             

            sonstige Informationen

            Einsatzbilder

             
             

            Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.