BRANDHEIßE NEWS & AKTUELLE INFOS

Hier gibt es Brandheiße NEWS AUS UNSERER FEUERWEHR sowie dem Kreisfeuerwehrverband OH, dem Landesfeuerwehrverband SH & vom Deutschen Feuerwehrverband...
 

+++ INFO: DERZEIT KANN ES DURCH ARBEITEN/ÄNDERUNGEN AN DIESER HOMEPAGE ZU STÖRUNGEN KOMMEN +++

 


+++ Neues zur Ersatzbeschaffung LF KatS ++

14.Januar2022/©tojaud/KFV-OH/Wiss

Bekanntlich soll in diesem Jahr unser derzeitiges LF 16-TS durch eine Ersatzbeschaffung des Landes ersetzt werden. Nach derzeitigem Stand wird das Fahrzeug, ein Löschgruppenfahrzeug 20 mit der Bezeichnung "LF KatS" Ende Juni fertig. Hier soll es durch eine kleine Burger Gruppe abgeholt und die Mannschaft drauf geschult werden, bevor die Reise nach Fehmarn angetreten wird. Das neue KAT wird wie sein Vorgänger ein Mercedes, der Aufbau kommt durch die Firma "WISS". 

Mit der Auslieferung der neuen LF-KatS werden etliche bisherige Katastrophenschutzfahrzeuge ausgesondert, wenngleich diese Fahrzeuge den Kommunen zum Kauf angeboten werden. Die neuen LF-KatS werden mit der Einbindung in die Landesfeuerwehrbereitschaften nicht mehr in die Aufstellung von kommunalen Bereitschaften einfließen können. In den kommunalen Bereitschaften des Kreises Ostholstein wird es also auf jeden Fall Veränderungen geben.

Wie die Brandschutzbereitschaften des Landes gegliedert sind und welche Veränderungen es gibt, wird derzeit noch geklärt. Die durch das Land bereit gestellten Fahrzeuge stehen den Kreisen und kreisfreien Städten für Aufgaben im Bereich ihres Katastrophenschutzes – also auch als zusätzliche Ressource für die Ergänzung des kommunalen Brandschutzes - zur Verfügung, soweit hierdurch die Aufgaben des Katastrophenschutzes und des Zivilschutzes des Landes Schleswig-Holstein nicht beeinträchtigt werden.

 


+++ Absage Inselkarneval & JHV 2022 ++

13.Januar2022/©tojaud/Vorstand

Leider müssen wir auch in diesem Jahr auf unseren beliebten #InselKarneval, der am 26.02.2022 stattfinden sollte, verzichten.
 
Auch unsere Jahreshauptversammlung, die in diesem Jahr wieder an unserem Gründungstag stattfinden sollte, ist gecancelt worden. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.
Weiterhin ruht der gesamte Feuerwehrdienst, hier steigen wir in Kürze wieder im Onlinedienst ein.
 
Auch in Zeiten der globalen Pandemie sind wir und um die Uhr für Euch einsatzbereit! Denn #OhneUnswirdsBrenzlig!
 

 


+++ Einsatzstatistik 2021 ++

01.Januar2022/©tojaud

Wir haben das vergangene Jahr #2021 aus Sicht der Einsatzstichworte ausgewertet:

Daraus ergeben sich insgesamt 62 Brandeinsätze (21x Kleinbrände, 3 Mittelbrände und 5 Großbrände), davon sind 12 Brandmeldeanlagen & Acht Rauchmelder (17x Fehlalarm) die Alarmierungsgründe, 48 Technische Hilfeleistungen, darunter zwei Verkehrsunfälle mit Menschenleben in Gefahr und ein Gefahrguteinsatz, 19x wurden wir zu einer Notfalltüröffnung alarmiert, sechs medizinische Notfälle (zur Unterstützung des Rettungsdienstes) und eine Sicherheitswache*. Es gab lediglich eine Alarmübung, in Form der Jährlichen Abschlussübung und außerdem fuhren wir 12 Einsätze im Rahmen der nachbarschaftlichen Löschhilfe.

*(2x Sicherheitswache, 1x als NOTF RTH aufgeführt, 1x Sicherheitswache als "sonstige" bei einer Demonstration)

STATISTIK DER LETZTEN JAHRE

ALARMIERUNG BZW. DEREN BEDEUTUNG

#FFBurgaF #OhneUNSwirdsbrenzlig #WoWIRsindistVorne #Fehmarn

#Feuerwehr #Ehrenamt #mehralsnureinHobby #SeiDabei #33er

#imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin #FeuerwehrStadtFehmarn

 


+++ Jahresrückblick 2021 ++

31.Dezember2021/©tojaud

Ein weiteres Jahr mit der Corona-Pandemie ist zu Ende. Veranstaltungen wie das traditionelle Passivenfest, Grillfest für unsere Einsatzabteilung oder auch mal wieder unsere Weihnachtsfeier konnten bekanntlich nicht stattfinden. Auch unser legendärer Insel-Karneval musste in diesem Jahr erstmals deshalb ausfallen.

Übungen wurden lange eingestellt, zwischenzeitlich wieder aufgenommen und erneut eingestellt. Jedoch ließen wir uns auch dafür etwas einfallen. Es bildete sich eine Technik-Gruppe und arbeitete erstmals einen Onlinedienst in der Geschichte der Burger Wehr aus. Dieser Onlinedienst wurde mehrere Wochen/Monate aufrechterhalten, als quasi einzige Chance (neben Einsätzen natürlich), uns untereinander zu sehen und auszutauschen. Lehrgänge und auch die AGT-Jahresübung konnten teilweise erneut nicht besucht werden, auch der Einsatzablauf hat sich durch die ganzen Corona-Regeln nochmals verändert.

Apropos Einsätze... Bereits im Oktober haben wir die Hunderter Marke geknackt, diese zeichnet mittlerweile unseren Durchschnitt (~104) aus. Am Ende waren es 118 Einsätze.

Bei unseren Einsätzen konnten wir wieder vielen Menschen durch unser schnelles und professionelles Handeln helfen und größeren Schaden verhindern, doch es gab auch wieder tragische Momente, in denen wir als Feuerwehr nichts mehr für die Betroffenen tun konnten.

Leider gab es auch diesen einen Moment. Am 02. September verstarb unser langjähriger Aktiver Kamerad, Hauptbrandmeister Joachim Seyfert mit nur 56 Jahren...

Er war einer unserer besten Männer, ist nur Stunden nach seinem letzten Großeinsatz von uns gegangen… „Seine Burger Kameraden“ waren bis zur letzten Stunde bei ihm. Es war der schlimmste Tag des Jahres, den sich Feuerwehrleute nur vorstellen können. Für uns alle war es ein tiefer Schock. Achim war ein fester Bestandteil unserer Feuerwehrfamilie und hinterlässt eine große Lücke!

Das sind Momente, die wir nie vergessen werden.

In diesem Jahr ersetzten wir unseren „JF-Bus“ durch einen gebrauchten, aber Top Modernen neuen MTW. Fleißig wurde die Ausschreibung für das neue HLF 20 vorangetrieben, welches im Jahr 2023 ausgeliefert werden soll. Unser Kommandowagen erhielt eine komplett neue Beklebung, wenig später wurde auch ein lautes Martinhorn verbaut, damit auch der „kleine“ besser durch den Verkehr kommt. Wir stellten unser Feuerwehrhaus zweimal als Wahllokal zur Verfügung, auch an zwei Hochzeiten unserer Kameraden, nahmen wir selbstverständlich teil! Es wurde eine neue Gemeindewehrführung – per Briefwahl – gewählt, der Posten des Schriftführers kommt nun aus unserer Wehr.

Und in Sachen Neubau unserer Wache? Die Standortfrage ist, seit über 20 Jahren, immer noch nicht geklärt. „Unsere Geduld ist schon mehr als strapaziert, wir bewegen uns weiterhin in Millimeterschritten“ – so unser Ortswehrführer Dirk Westphal auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die erstmals im Oktober stattfand. Ach, und gebrannt hat es im jetzigen Feuerwehrhaus auch schon, zweimal innerhalb nur einer Woche, beides nur durch Zufall entdeckt, daraufhin wurde schnell entschieden, Rauchmelder mit automatischer Alarmierung auf der ganzen Wache zu installieren.

Aber eines ist immer klar: Wir sind trotzdem jederzeit 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit!

Doch dies alles war nur möglich, weil unsere Arbeitgeber, Partnerinnen und Partner aber auch Familien großes Verständnis für das Ehrenamt in unserer Feuerwehr aufbringen. Hierfür möchten wir einfach mal DANKE sagen! DANKE, dass Ihr uns den Rücken für diese nicht immer leichte Aufgabe freihaltet.

Außerdem möchten wir uns auch bei unserer Gemeindewehrführung, den Nachbarwehren, beim Rettungsdienst, der Polizei, der IRLS Süd aber auch allen anderen Organisationen und Behörden für die immer gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit bedanken.

Nicht zu vergessen, unsere rasenden Reporter von der Ostholstein-Presse, die immer schnell und detailliert über uns und unser Einsatzgeschehen berichteten, vom Fehmarnschen Tageblatt, mit denen wir bereits zum zweiten Mal unsere eigene Feuerwehr-Zeitung „Feuer & Flamme“ herausgebracht haben und den weiteren Blaulichtreportern wie Digitalfotografie Nyfeler & Jappe und den Lübecker Nachrichten Ostholstein.

& nun Film ab: (Vorsicht Laut!)

Seid 2022 hautnah mit dabei, denn…

WO seid IHR, wenn unser Melder geht? Wir brauchen Euch!

 

Eure Freiwillige Feuerwehr Burg/Fehmarn 

#FFBurgaF #OhneUNSwirdsbrenzlig #WoWIRsindistVorne #Fehmarn #Feuerwehr #Ehrenamt #mehralsnureinHobby #SeiDabei #33er #imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin #FeuerwehrStadtFehmarn

Bilder & Videos im Rückblick von:

FF Burg a. F., OH-Presse, Fehmarn24, Digitalfotografie Nyfeler/Jappe

© Presse- & Öffentlichkeitsarbeit FF Burg a. F.

 

 


+++ Planung FwH und Beschaffung HLF im Haushalt 2022 ++

28.Dezember2021/©tojaud

Für die Planung für unser neues Feuerwehrhaus wurden 125.000,-€ in den Haushalt eingestellt, unser neues HLF 20, welches das LF 16/12 ersetzen soll, wird 560.000,-€ kosten. 

Screenshot: Fehmarn24/Fehmarnsches Tageblatt

 


🎄🎆 Unsere Feiertags- "Bereitschaftszeiten" 🎆🎄
23.Dezember2021/©tojaud
 
Selbstverständlich sind wir auch in den kommenden Tagen, wie auch sonst immer 24h über unsere #Pieper einsatzbereit.
Wir wünschen Euch damit schöne und besinnliche Feiertage im Kreise Eurer Liebsten🎄
 
🔥 Ach, und damit auch sicher nichts schief geht, haben wir noch einige Tipps parat:
 
Eure Burger Wehr😊
 
#FFBurgaF #OhneUNSwirdsbrenzlig #WoWIRsindistVorne #Fehmarn #Feuerwehr #Ehrenamt #SeiDabei #33er #imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin #FeiertagsBereitschaft #Melder #DME #Weihnachten #Silvester #Einsatzbereit

 


+++ Umbau / Änderungen an der Homepage 2022 ++

23.Dezember2021/©tojaud

Für das kommende Jahr 2022 steht ein großer Umbau dieser Homepage an. Sämtliches Layout, Texte, Beiträge usw. werden überarbeitet und angepasst. Bereits jetzt merkt man vereinzelt, dass einige Bilder etc. nicht mehr angezeigt werden. Seid versichert: Wir kümmern uns darum! Jedoch kann es hin und wieder zu Ausfällen einzelner Beiträge oder auch der gesamten Homepage kommen.

Und wenn Ihr noch Änderungswünsche, Fragen oder sonstige Verbesserungsvorschläge habt, dann her damit! Wendet Euch an unser Web-Team!

 

 

 


+++ ALLE NEWS aus 2021 ab sofort im "Archiv 2021" ++

23.Dezember2021/©tojaud

Ab sofort findet Ihr alle News aus dem Jahr 2021 in unserem NEWS-ARCHIV.

LINK NEWS ARCHIV

 

 


+++ CORONA-UPDATE +++
10.Dezember2021/©tojaud
 
Corona - ja, es nervt mittlerweile. Aber bestimmt habt ihr alle schon die große #ZusammenGegenCorona Kampagne gesehen. Viele der großen Marken haben ihr Firmenlogo umgestaltet und wir finden, die Feuerwehr kann das auch! Mit dem umdesignten Feuerwehr Signets “Retten – Löschen – Impfen – Schützen”, möchten auch wir informieren:
Mittlerweile sind fast alle aktiven Mitglieder unserer Wehr doppelt geimpft und die Auffrischungsimpfungen laufen derzeit bei vielen Kameraden schon an. Niemand unserer über 70 Einsatzkräfte berichtete bisher von schwerwiegenden Nebenwirkungen.
In unseren Einsätzen kommt es immer wieder zum engen Patientenkontakt, egal ob bei einer hilflosen Person in einer verschlossenen Wohnung oder bei der Unterstützung des Rettungsdienstes, um eine erkrankte Person im Rahmen der Tragehilfe zum Rettungwagen zu transportieren. Das Krankheitsbild der Person ist uns häufig unbekannt. Deswegen sind wir geimpft! Um unsere Einsatzkräfte und die Mitmenschen um uns herum zu schützen. Wer hilft denn sonst, wenn nicht wir?
Wie schützen wir uns und Euch noch?
Es gilt für uns strenge #Maskenpflicht, der Feuerwehrdienst ist derzeit nur noch unter der 2G-Regel, also für Geimpfte oder Genesene möglich. Leider musste auch der gesamte Dienst der Jugendfeuerwehr Burg/Fehmarn wieder komplett eingestellt werden, jedoch findet für unseren Nachwuchs bereits wieder ein Onlinedienst statt.
Also, schützt auch Ihr Euch und uns, tragt Maske, haltet Abstände ein und lasst Euch impfen.
Einer für alle - Alle für einen.

 


+++ Abschlussübung 2021 / Explosion auf Inselbauhof ++

08.November2021/©tojaud

Am Samstag, den 06.11.2021 fand unsere Traditionelle Herbstabschlussübung, in diesem Jahr zusammen mit der FF Meeschendorf, auf dem Gelände des Inselbauhof Fehmarn statt. Um 15:06 Uhr löste der stellvertretende Ortswehrführer und derzeitiger Einsatzleiter vom Dienst, Hauke Nerl die Sirene aus. Nun ging es unter Realbedingungen, also mit Sonder- und Wegerechten nach der Ausrückordnung FEUER ins Gewerbegebiet. Im Anschluss an unsere Übung wurde leckere Erbsensuppe gereicht...

Alle Info's, Presseberichte und eine Bildergalerie zur Herbstabschlussübung 2021 gibt es in unserem EINSATZBERICHT 105/2021.

 

 


+++ Ersthelfer-App "Saving Life" startet ++

01.November2021/©tojaud

Gerade in ländlichen Regionen kann es mitunter etwas dauern, bis der #Rettungsdienst zu einem #Notfall eintrifft. Um in dieser Zeit dem Patienten mit Ersthelfern zu helfen, wurde die App ins Leben gerufen.
 
Und so geht's: Registrierte Ersthelfende (mit Qualifikations-Nachweis) bekommen per Smartphone eine Alarmierung, sobald ein medizinischer Notfall in ihrer Nähe eintrifft. So können sie die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit lebenserhaltenden Maßnahmen überbrücken.
 
Mit dem heutigen Tag startet wieder die Alarmierung (durch Corona kam auch die Ersthelfer-Alarmierung zum Erliegen) durch die Rettungsleitstellen von Ersthelfern, landesweit in #SH.
Die App "Meine Stadt rettet" (MSR) wurde modernisiert und trägt nun den Namen „Saving Life“.
Wer bereits bei MSR angemeldet war, kann sich in der neuen App mit den Zugangsdaten einloggen und sein Profil aktualisieren. Die MSR-App kann danach gelöscht werden.
 
‼️ Also, wer noch nicht registriert ist, MITMACHEN UND LEBEN RETTEN!
 
📲 Alle Infos gibt es unter: https://www.savinglife.de
 
#FFBurgaF #OhneUNSwirdsBrenzlig #WoWIRsindistVorne #Fehmarn #Feuerwehr #mehralsnureinHobby #Ehrenamt #WobistDU #SeiDabei #imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin #imEinsatzfuerSH
#ItTakesASystemToSaveALife

 


+++ Abschlussübung auf dem Inselbauhof +++

31.Oktober2021/©tojaud

Ankündigung: Am kommenden Sonnabend, den 06.11.2021 findet gegen 15:30 Uhr unsere Herbstabschlussübung zusammen mit der FF Meeschendorf auf dem Inselbauhof in Burg, Freesenkamp 1, statt.

Hierdurch kommt es zur Sirenenauslösung und Einsatzfahrten unter Inanspruchnahme vom Sonder- und Wegerecht (Blaulicht und Einsatzhorn).

 


+++ Einsatzübung in Gahlendorf +++

31.Oktober2021/©tojaud

Am vergangenen Freitag führten wir zusammen mit unserer Nachbarwehr Meeschendorf eine Einsatzübung in Gahlendorf durch. Das Szenario (FEU G Y) sah einen Scheunenbrand mit vermissten Kindern nach Versteck-Spiel vor. Doch das eigentliche Ziel der Übung war, die Wasserversorgung über lange Wegstrecken in der Ortschaft zu üben und die Gegebenheiten vor Ort kennenzulernen, da der eigentliche Löschteich derzeit nicht einsatzfähig ist.
 
Nachdem alle Personen unter Atemschutz gerettet, die Wasserversorgung stand und das Feuer gelöscht war, ging es im Anschluss zu einer kurzen Manöverkritik bei einer heißen Wurst ins Meeschendorfer Feuerwehrhaus.
In Zukunft folgen weitere gemeinsame Übungen um die Kameradschaft und Zusammenarbeit weiter zu stärken.
#FFBurgaF #OhneUNSwirdsBrenzlig #WoWIRsindistVorne #Fehmarn #Feuerwehr #mehralsnureinHobby #Ehrenamt #WobistDU #SeiDabei #imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin #FeuerwehrMeeschendorf

 


+++ Herbstzeit = Sturmzeit // Sicherheitstipps +++

20.Oktober2021/©tojaud

Es kann auch bei uns auf der #Sonneninsel Fehmarn derzeit wieder ziemlich ungemütlich werden. Wir versorgen Euch dementsprechend wieder mit unseren Sicherheitstipps:
⚠️ Außenstehende Mülltonnen sichern und schließt eure Gartenmöbel weg.
⚠️ Bringt auch Blumentöpfe und andere bewegliche Gegenstände auf Balkonen und Dachterrassen in Sicherheit.
⚠️ Parkt euren PKW in der Garage oder mit großem Abstand von Häusern sowie Bäumen. Je höher die gefährlichen Objekte, desto länger sollte der Abstand sein.
⚠️ Präventiv können Hausbewohner vor allem das Dach schützen, das einem Sturm viele Angriffsflächen bietet. Ziegel mit Sturmhaken sichern die Dachdeckung vor Windsog, der vor allem an den Rändern und dem Dachfirst auftritt.
⚠️ Auch Kaminabdeckungen, Antennen und Satellitenschüsseln sollten regelmäßig auf ihre Stabilität überprüft werden.
🌪️ Verhalten bei einem Sturm:
⚠️ Während eines Sturmes solltet Ihr euch nicht draußen aufhalten, sondern in festen Gebäuden Schutz suchen.
⚠️ Werden Ihr im Freien überrascht und könnt kein Gebäude mehr aufsuchen, so sucht möglichst eine Mulde oder einen Graben auf, legt euch mit dem Gesicht erdwärts und schützt Kopf und Nacken mit den Händen.
⚠️ Versucht auf Eurem Weg in ein Gebäude einen Bogen um Wälder und Freileitungen zu machen. Bevor ihr in die Nähe eines Hauses kommt, kann ein Blick nach oben lebenswichtig sein. Denn häufig lösen sich Dachziegel und werden auf den Boden geschleudert.
⚠️ Meidet ebenfalls die Nähe von Baugerüsten und baufälligen Häusern, von denen sich Gerüst- und Fassadenteile lösen könnten.
⚠️ Schließt im Inneren des Gebäudes Fenster und Türen sowie Rollläden oder Fensterläden.
⚠️ Bei einem #Feuer, #Unfall oder sonstigen #lebensbedrohlich|en Lagen sofort den #Notruf112 wählen und euch nicht in Gefahr begeben!
⚠️Haltet den Notruf für die "wirklichen" Notfälle frei. Ein heruntergefallener Ast auf einer wenig befahrenen Straße kann auch nach dem Unwetter gemeldet werden.
⚠️Unwetterbedingte Einsätze werden nach Priorität abgearbeitet. Belastet den Notruf 112 nicht durch Nachfragen, außer in wirklich dringenden Fällen.
 
📲 Weitere Unwetterinformationen findet ihr in den bekannten #Warnapps #NINA oder #WarnWetter des DWD.

 


+++ Übung ZII am Yachthafen Burgtiefe +++

17.Oktober2021/©tojaud

Am vergangenen Freitag wurde Fehmarn's neue Sehenswürdigkeit, der Aussichtsturm in Burgtiefe offiziell eröffnet. Wie passend, dass am Freitag auch ein Übungsabend unserer Wehr stattfand und der stellvertretende Zugführer des zweiten Zuges eine Personenrettungsübung am Yachthafen ausgearbeitet hatte.
 
Zunächst galt es jeweils eine Person im Turm als auch am Yachthafen-Steg zu finden und zu betreuen. Die Menschenrettung im Turm wurde mittels Bergetuch im dann dafür eher engen Treppenhaus durchgeführt, die Personenrettung vom (im Szenario einsturzgefährdeten) Steg musste die Bootsbesatzung übernehmen.
 
Im Anschluss galt es auch die Brandbekämpfung von Wasserseite aus zu üben. Es wurden mehrere C-Schläuche ausgerollt und diese dann vom RTB durchs Wasser hinterhergezogen, um dann im Yachthafen einen Löschangriff zu fahren.
 
DU willst nächstes mal dabei sein? Dann komm in unser Team! http://www.ff-burg.de/index.php/startseite/stellenangebot.html
 
 

 

+++ Presseberichte zur Jahreshauptversammlung +++

12.Oktober2021/©tojaud

Vielen Dank an die Ostholstein-Presse und das Fehmarnsche Tageblatt für die ausführliche Berichterstattung zu unserer JHV!

Hier der Pressebericht der Ostholstein-Presse:

 

Pressebericht vom Fehmarnschen Tageblatt bezgl. Neubau Feuerwehrhaus:

Weitere Presseartikel des Fehmarnschen Tageblatt zur JHV:

 

 


+++ Jahreshauptversammlung 2021 ziemlich spät +++

04.Oktober2021/©tojaud

Am kommenden Wochenende findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung erstmals im Oktober statt. Ausnahmsweise wird aufgrund der fortgeschrittenen Pandemie die JHV in sehr kleinem Rahmen und ohne eine Vielzahl von Gästen abgehalten. Neben der Aktiven Einsatzabteilung nehmen die Ehrenabteilung sowie Gemeindewehrführung, Kreiswehrführung, Bürgermeister und Ordnungsamtsleiter teil. Die 3-G-Regel wird am Eingang strengstens kontrolliert. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem neben einem Kurzbericht des Wehrführers Ehrungen und Beförderungen sowie Aufnahmen in die Aktive Einsatzabteilung.

Wir berichten hier im Anschluss über die Verssammlung, auch mit allen zugehörigen Presseberichten.

 


+++ NEU: Notruf-App geht an den Start +++

01.Oktober2021/©nora/tojaud

nora ist die offizielle Notruf-App der Bundesländer.

Mit der neuen App erreicht Ihr Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Notfall schnell und einfach. Aktuell funktioniert nora in 15 Bundesländern in Deutschland. In Berlin sind noch Abstimmungen erforderlich, bevor auch dort der App-Notruf angenommen wird.

nora nutzt die Standort-Funktion Eures Mobil-Geräts, um Ihren genauen Standort an die zuständige Einsatzleitstelle zu übermitteln. So können Einsatzkräfte Euch besser finden, auch wenn Ihr selber nicht genau wisst, wo Ihr seid.

Über die App könnt Ihr außerdem Notrufe absetzen, ohne sprechen zu müssen. Das ermöglicht Menschen mit eingeschränkten Sprach- und Hörfähigkeiten den direkten Kontakt zu den Leitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

 

So nutzt Ihr die Notruf-App

  1. Ihr ladet nora im Google Play Store oder Apple App Store herunter.
  2. Ihr registriert Euch über die Eingabe einer Mobil-Nummer und deines Namens.
  3. Wenn Ihr möchtet, hinterlegt Ihr persönliche Daten, um für den Notfall gut vorbereitet zu sein.
  4. Im Notfall setzt Ihr in wenigen Schritten einen Notruf ab.

nora Notruf-App | Schnell, einfach, sicher. from bevuta IT GmbH on Vimeo.

 

Ablauf eines Notrufs

In einer Notsituation könnt Ihr über die Notruf-App nora mit wenigen Schritten einen Notruf absetzen.

Notfall-Ort

Bei jedem Notruf wird Euer Standort über das Mobil-Gerät ermittelt und zusammen mit Eurem Notruf an die zuständige Einsatzleitstelle gesendet. Ihr könnt den Notfall-Ort manuell ändern, falls er nicht richtig erfasst wurde, oder falls der Notfall an einem anderen Ort passiert ist. 

Art des Notfalls

Über nora könnt Ihr sowohl die Polizei als auch Feuerwehr und Rettungsdienst erreichen. Welche Einsatzkräfte Ihr benötigt, wird über maximal 5 aufeinanderfolgende Fragen abgefragt, die Ihr durch Tippen auf die jeweils passende Option beantwortet.

Chat

Nach dem Absenden des Notrufs seid Ihr über eine Chat-Funktion direkt mit einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin der Einsatzleitstelle verbunden. So könnt Ihr mehr Informationen zum Notfall weitergeben oder Fragen stellen. Die  Einsatzleitstelle kann im Chat außerdem Rückfragen stellen, um Eure Notfallsituation noch besser einschätzen zu können. Die Einsatzkräfte werden aber auch dann losgeschickt, wenn Ihr den Chat nicht nutzt.

 

Einfach ausprobieren.

Ihr könnt das Senden eines Notrufs über nora auch einfach von Anfang bis Ende im Demo-Modus (im Menü der App zu finden) ausprobieren. Dabei läuft alles wie im tatsächlichen Notruf ab - nur ohne dass eine Einsatzleitstelle kontaktiert wird. 

So wisst Ihr im Fall der Fälle bereits genau, wie es geht.

ALLE WEITEREN INFOS ZUR APP UND ZUM NOTRUF HIER

 


+++ ALLE NEWS aus 2021 ab sofort im "Archiv 2021" ++

23.Dezember2021/©tojaud

Ab sofort findet Ihr ALLE News aus dem Jahr 2021 in unserem NEWS-ARCHIV.

LINK NEWS ARCHIV

 


 


 

Schon gewusst?

Hier in Schleswig-Holstein herrscht Rauchmelderpflicht!

Warum Rauchmelder Lebenswichtig sind erfährst du hier:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.