+++ ACHTUNG BAUSTELLE: Diese Homepage wird derzeit überarbeitet. Wir sind bald im neuen Glanz wieder ganz normal erreichbar. Euer Web-Team der Burger Wehr +++

Archiv 2020 

 Hier haben wir alle News aus dem Jahr 2020 aufgelistet

 


+++ Einsatzstatistik 2020 +++

Januar2021/©tojaud

 

 

119 Einsätze im Jahr 2020 machen rund 0,33 Einsätze am Tag, für uns 33er also ein guter Schnitt, es war aber oft anders:

Wenn es denn mal gepiept hat, dann war oft klar, da kommt heute noch mehr.

An 23 Tagen hat's doppelt gepiept, an vier Tagen gab es drei Einsätze am Tag und Spitzenreiter war der 14.10. mit vier Alarmen am Tag.

Daras ergeben sich insgesamt 68 Brandeinsätze, davon sind 12 Brandmeldeanlagen & Sieben Rauchmelder (24x Fehlalarm) die Alarmierungsgründe, 46 Technische Hilfeleistungen, darunter sieben Verkehrsunfälle mit Menschenleben in Gefahr, vier Notfälle und eine Sicherheitswache.

Bei unseren Einsätzen konnten wir wieder vielen Menschen durch unser schnelles und professionelles Handeln helfen und größeren Schaden verhindern, doch es gab auch wieder tragische Momente, in denen wir als Feuerwehr nichts mehr für die Betroffenen tun konnten.

 


+++ Jahresrückblick 2020 +++

Januar2021/©tojaud

2020 - ein unvergessliches Jahr

Es war ein Jahr, das wohl keiner so schnell vergessen wird...

Geradeso rechtzeitig, konnten wir noch eine so große Veranstaltung wie unseren Insel-Karneval stattfinden lassen und gemeinsam feiern. Veranstaltungen wie das traditionelle Passivenfest, Grillfest für unsere Einsatzabteilung oder auch die Weihnachtsfeier konnten bekanntlich nicht stattfinden.

Aber der Spaß kam trotzdem nicht zu kurz, wir nahmen z.B. am „Fire on Ice Cup“ in Timmendorfer Strand teil, dort freuten wir uns auch schon auf die Feuerwehrolympiade im September in Mori, die ja dann leider nicht mehr stattfinden konnte…

Auch Übungen wurden eingestellt, zwischenzeitlich wieder aufgenommen und erneut eingestellt. Lehrgänge konnten teilweise nicht besucht werden, auch der Einsatzablauf hat sich durch die ganzen Corona-Regeln stark verändert.

Apropos Einsätze... 119 Einsätze im Jahr 2020 machen rund 0,33 Einsätze am Tag, für uns 33er also ein guter Schnitt, es war aber oft anders:

Wenn es denn mal gepiept hat, dann war oft klar, da kommt heute noch mehr. An 23 Tagen hat's doppelt gepiept, an vier Tagen gab es drei Einsätze am Tag und Spitzenreiter war der 14.10. mit vier Alarmen am Tag. Bei unseren Einsätzen konnten wir wieder vielen Menschen durch unser schnelles und professionelles Handeln helfen und größeren Schaden verhindern, doch es gab auch wieder tragische Momente, in denen wir als Feuerwehr nichts mehr für die Betroffenen tun konnten.

Das sind Momente, die wir nie vergessen werden.

Aber eines ist klar: Wir sind jederzeit 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit! Da konnte uns auch Corona nicht von abhalten.

Aufgrund der Pandemie wurde erstmals in unserer Wehr ein Vorstandsgespräch digital abgehalten, Premiere gab es auch für eine Briefwahl, um einen neuen Zugführer und zwei neue Gruppenführer bestimmen zu können.

Christa - unser Mehrzweckboot wurde verkauft, unsere Namensgeberin und jahrzehntelange Putzkraft ging Ende des Jahres in den verdienten Ruhestand.

In diesem Jahr bekamen wir nach langem Warten ein neues Rettungsboot (RTB 1), eine zusätzliche Garage wurde errichtet, die in die Jahre gekommene Feuerwehr-Einsatz-Zentrale wurde um einen PC erweitert, aber auch die Fahrzeuge wurden mit Tablets, die Halle mit einem Monitor technisch aufgerüstet. Nach 4 jähriger Testphase dürfen wir nun auch die AlarmApp DIVERA 24/7 vollumfänglich für den Einsatz- aber auch Feuerwehralltag z.B. für Termine und Mitteilungen nutzen.

Doch dies alles war nur möglich, weil unsere Arbeitgeber, Partnerinnen und Partner aber auch Familien großes Verständnis für das Ehrenamt in unserer Feuerwehr aufbringen. Hierfür möchten wir einfach mal DANKE sagen! DANKE, dass Ihr uns den Rücken für diese nicht immer leichte Aufgabe freihaltet.

Außerdem möchten wir uns auch bei unseren Nachbarwehren, beim Rettungsdienst, der Polizei, der IRLS Süd aber auch allen anderen Organisationen und Behörden für die immer gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit bedanken.

Nicht zu vergessen, unsere rasenden Reporter von der Ostholstein-Presse, die immer schnell und detailliert über uns und unser Einsatzgeschehen berichteten, vom Fehmarnschen Tageblatt, mit denen wir auch unsere eigene Feuerwehr-Zeitung „Feuer & Flamme“ herausgebracht haben und den weiteren Blaulichtreportern wie Digitalfotografie Nyfeler & Jappe und den Lübecker Nachrichten Ostholstein.

Hier geht's zu unserem Jahresrückblick-Video 2020:

https://youtu.be/AGOXq4_0sRU 

Lehnt Euch zurück & Film ab!

 

Sei 2021 mit dabei, denn…

Wo bist DU, wenn unser Melder geht?

Eure Freiwillige Feuerwehr Burg/Fehmarn

www.ff-burg.de

#FFBurgaF #OhneUNSwirdsbrenzlig #WoWIRsindistVorne #Fehmarn #Feuerwehr #Ehrenamt #mehralsnureinHobby #SeiDabei #33er #imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin

Bilder & Videos: FF Burg a. F., OH-Presse, Nyfeler/Jappe

© Presse- & Öffentlichkeitsarbeit FF Burg a. F.

 


+++ Feuerwehrdienst liegt wieder lahm +++

Oktober/2020/©tojaud

Erneut muss der Feuerwehr- Übungs- und Veranstaltungsdienst auf der Strecke bleiben. Das Covid-19 Virus hat uns wiedermal fest im Griff. Unser Vorstand entschied bereits Anfang Oktober, den gesamten Dienst, der mittlerweile wieder aufgenommen wurde, bis Ende des Jahres stillzulegen. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, um die Ansteckungsgefahr innerhalb der Wehr so gering wie möglich zu halten.

 

Im Falle des Einsatzes sind wir wie gewohnt immer schnell und effizient einsatzbereit! Natürlich unter den geltenden Hygienerichtlinien wie z.B. das Masken-Tragen...

 

 


+++ Härtere Strafen für Rettungsgassen-Verweigerer und Parksünder +++

14/05/2020/©tojaud

Seit dem 28.04.2020 gilt die neue gültige Novellierung der Straßenverkehrsordnung (StVO).

Neben neuen Verkehrszeichen und sogenannten Sinnbildern wurde auch der Bussgeltkatalog überarbeitet.
(Angaben für Verstöße mit Behinderung von Rettungsfahrzeugen):

  • Keine Rettungsgasse bilden: 200 Euro, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
  • In bestehende Rettungsgasse einfahren: 320 Euro, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

Aber nicht nur bei der Rettungsgasse werden Rettungskräfte regelmäßig aufgehalten! Leider auch durch das "mal kurz" in zweiter oder dritter Reihe parken:

  • Parken/Halten in zweiter Reihe: 110 Euro, 1 Punkt
  • Parken an engen/unübersichtlichen Straßenstellen/Kurven: 100 Euro, 1 Punkt
  • Parken in einer Feuerwehrzufahrt: 100 Euro, 1 Punkt
    Neben der Strafe riskiert der Fahrer aber auch, dass er sein Fahrzeug in einer Verwahrstelle abholen muss.


Man kann übrigens auch haftbar gemacht werden, wenn wegen seinem regelwidrigen Verhaltens die Feuerwehr den Einsatzort zu spät erreicht und Personen zu Schaden kommen.

Weitere Infos:
https://www.bmvi.de//SharedDocs/DE/Artikel/K/stvo-novelle-sachinformationen.html

 


+++ Wo bist DU, wenn unser Melder geht? +++

14/05/2020/©tojaud

Wo bist DU?.. 

.. Wenn unser Melder geht?

Wir möchten gerne von Euch wissen, wieso ihr NICHT in der Feuerwehr seid. Schreibt uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Habt ihr überhaupt schon einmal darüber nachgedacht, einzutreten? Und wenn ja, wieso habt ihr es doch nicht getan?

Wir sind jetzt auf all eure unterschiedlichsten Gründe gespannt.. 

Brandheißes Stellenangebot gibt es hier auf www.ff-burg.de

#FFBurgaF #OhneUNSwirdsbrenzlig #WowirsindistVorne #Fehmarn #Freiwillige #Feuerwehr #mehralsnureinHobby 

#Ehrenamt #WobistDU #SeiDabei #imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin

 


 

+++ Dienstplan steht weiter still / Passivenfest abgesagt +++

03/05/2020/©tojaud

Leider müssen weiterhin alle Dienste unserer Wehr auf Eis gesetzt werden. 

Einige von euch werden es wahrscheinlich schon vermutet haben, wir haben leider schlechte Nachrichten für all unsere Fördernden Mitglieder.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Situation haben wir uns dazu entschieden, das Passivenfest, was eigentlich für den 14.06.2020 angesetzt war, komplett abzusagen. 

Uns fällt dieser Schritt wahrlich nicht leicht, da wir uns an diesem Tag ja bei all unseren Passiven Mitgliedern mit einem schönen Tag bedanken wollten...

Wir möchten Euch dennoch auf diesem Wege herzlichen Dank ausrichten, dass Ihr uns finanziell immer gut unterstützt. Vielen Dank!

Auch Ihr möchtet Passives Mitglied bei uns werden? Dann schaut mal hier: http://www.ff-burg.de/index.php/unsere-feuerwehr/passive-mitgliedschaft.html

 

Sobald es Neuigkeiten zu unseren Diensten/Veranstaltungen gibt, werden wir hier und auf unseren FACEBOOK/INSTAGRAM Kanälen darüber informieren...

Bis dahin, bleibt Gesund und haltet fleißig Abstand!

#FFBurgaF #OhneUNSwirdsbrenzlig #WoWIRsindistVorne #Fehmarn #Feuerwehr #MehralsnureinHobby 

#Ehrenamt #SeiDabei #imEinsatzfürFehmarn #imMeermittendrin #DankeTrotzdem #Corona

 


+++ Sicherheitstipps zur Wald- und Flächenbrandgefahr +++

24/04/2020/©tojaud

Das anhaltende frühsommerliche Wetter mit anhaltender Trockenheit lässt die Wald- und Flächenbrandgefahr steigen. Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein weist daraufhin, dass teilweise bereits die Stufe 4 (zweithöchste Stufe) in Schleswig-Holstein erreicht wurde bzw. in den nächsten Tagen zu erwarten ist.

Auch haben wir beim #Graslandfeuerindex bereits die zweithöchste Stufe hier auf der Insel erreicht! (Hinweise hierzu beim @deutscherwetterdienst #DWD)

Nur durch den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur lassen sich Wald- und bei uns vor allem Flächenbrände vermeiden. Bitte beachtet die Sicherheitstipps für eure Natur- und Grillvergnügen:

> Beachtet das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer – fragt nach ausgewiesenen Grillplätzen.

> Ebenso ist es verboten, in den Wäldern zu rauchen.

> Werft keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster oder allgemein in die Natur!

> Benutzt nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.

> Haltet die Zufahrten zu Wäldern, Mooren und Heideflächen frei – sie sind wichtige Rettungswege. Beachtet unbedingt Park- und Halteverbote.

> In einigen Gebieten ist der Zugang zu Waldgebieten untersagt – bitte folgt diesem Verbot.

> Meldet Brände oder Rauchentwicklungen sofort über den Notruf 112. Verhindert Entstehungsbrände, unternehmt Löschversuche, wenn Ihr euch dabei nicht selbst in Gefahr bringt, und ruft in jedem Fall die Feuerwehr zur Nachkontrolle.

 


+++ Aktuelle Vorsichtsmaßnahmen aufgrund des Coronavirus +++

11/03/2020/©tojaud

Der Vorstand unserer Burger Wehr hat bereits am vergangenen Donnerstag, den 05.03.2020 die Gefahr erkannt und den Beschluss gefasst, alle Dienste und Übungen der Aktiven Wehr als auch die der #Jugendfeuerwehr bis einschließlich Ende April auszusetzen.

Hiermit soll vorallem die #EinsatzBereitschaft unserer Feuerwehr sichergestellt bleiben.

Heute zeigte sich durch den #Landesfeuerwehrverband, als auch den #Kreisfeuerwehrverband Ostholstein, dass dies die richtige Entscheidung für uns Kameraden ist. Ebenso fallen alle Lehrgänge an der FTZ in Lensahn, sowie die Truppmannausbildung der Stadt Fehmarn bis auf weiteres aus.


  

 

 

Härtere Strafe bei Nichteinhalten der Rettungsgasse

Gesetzesauszug § 49 Abs. 1 Nr. 11 StVO: 

Wer die Rettungsgasse bei stockendem Verkehr nicht .. bildet,

muss mit einer Geldbuße von mindestens 200 € rechnen.

Bei schwerwiegenden Behinderungen kann unter Umständen 

eine Geldbuße von 320€ + ein Monat Fahrverbot oder

eine strafrechtliche Verfolgung hinzukommen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.