KdoW

 

 

 

Fahrzeugname

Kommandowagen (KdoW)

Funkrufname

Florian Ostholstein 33/10/01

 

Im Dienst seit: 11/2019

Besatzung: Einsatzleiter vom Dienst (ELvD)

 

Sonstiges:

Der KdoW ist nicht, wie alle anderen Einsatzfahrzeuge auf unserer Wache untergebracht, sondern der ELvD ist hiermit stets von überall abrufbar, um im Einsatzfall noch vor unserem ersten Löschfahrzeug eine Lageerkundung vorzunehmen und evtl. sofort eine Nachalarmierung vornehmen kann.

Vielen Dank an Familie Neuwohner, die uns dieses Fahrzeug als große Einzelspende überreichten.

Der Kommandowagen wird vom Wehrführer/Einsatzleiter als Erkundungsfahrzeug an der Einsatzstelle genutzt.

Der KdoW rückt zu allen Einsätzen mit aus.

 

 

Weitere Bilder folgen demnächst in der Bildergalerie...

Neuer KdoW gespendet 

Bereits am 23.11.2019 fand die offizielle Indienststellung unseres neuen Kommandowagen (KdoW) bei uns in der Feuerwache statt. "Als ob Weihnachten und Geburtstag auf einen Tag fallen" bezeichnete unser Wehrführer Dirk Westphal diese großzügige Spende.

Das Ehepaar Neuwohner spendete unserer Wehr dieses fast nagelneue Fahrzeug.
Solch eine große Einzelspende hat es in unserer 145-jährigen Geschichte noch nicht gegeben.
"Wir sind einfach stolz, überglücklich und dankbar und Werten die Spende auch als eine besondere Wertschätzung unserer Arbeit für die Allgemeinheit." so der Wehrführer.
Bürgermeister Jörg Weber fügte bei der Schlüsselübergabe noch scherzhaft hinzu, dass Nachahmer solcher Spenden gerne erwünscht sind. Außerdem bedankte er sich bei dem Ehepaar Neuwohner im Namen der Stadtverwaltung und Politik.

Der neue KdoW, ein VW Golf Sportsvan, löst unseren mittlerweile 22 Jahre alten Vorgänger (Mitsubishi) ab, der seit 2011 bei uns im Einsatz war. Unter dem Funkrufnamen "Florian Ostholstein 33/10/1" ist der neue bereits erste Einsätze gefahren.

Mit dem neuen KdoW ist der zuständige Einsatzleiter vom Dienst (ELvD) ständig einsatzbereit und fährt im Falle einer Alarmierung direkt die Einsatzstelle an, ohne vorher zur Wache fahren zu müssen. Dies erspart uns wertvolle Zeit in der Erkundungsphase, wenn z. B. eine Nachalarmierung noch vor eintreffen der weiteren Kräfte absehbar ist.

Es ist eine spürbare Verbesserung in unserem Fuhrpark. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön!

Weitere Infos: www.ff-burg.de/index.php/ausruestung-ff/fahrzeuge/kdow.html

 

Härtere Strafe bei Nichteinhalten der Rettungsgasse

Gesetzesauszug § 49 Abs. 1 Nr. 11 StVO: 

Wer die Rettungsgasse bei stockendem Verkehr nicht .. bildet,

muss mit einer Geldbuße von mindestens 200 € rechnen.

Bei schwerwiegenden Behinderungen kann unter Umständen 

eine Geldbuße von 320€ + ein Monat Fahrverbot oder

eine strafrechtliche Verfolgung hinzukommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.