Lenzeinsatz / DGzRS hat Boot eingeschleppt, zum Lenzen

Techn. Hilfe > Lenzeinsatz
TH K
Zugriffe 339
Einsatzort Details

Stadtgebiet Burgstaaken, Kommunalhafen
Datum 09.08.2021
Alarmierungszeit 18:52 Uhr
Einsatzbeginn: 18:58 Uhr
Einsatzende 20:05 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 13 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger (DME)
Einsatzleiter Einsatzleiter vom Dienst (ELvD)
Mannschaftsstärke Gruppenalarm Umwelt/Tür (16)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Burg a.F.
Fahrzeugaufgebot   KdoW  LF 16/12
TH K

Einsatzbericht

Ein Holzsegelkutter meldete der SEENOTLEITUNG BREMEN (MRCC = Maritime Rescue Co-Ordination Centre) der DGzRS gegen 13:00 Uhr Wassereinbruch auf der Ostsee, rund 11 Seemeilen (ca. 20 Kilometer) nordwestlich von Kühlungsborn. Ein Seenotrettungskreuzer, ein Seenotrettungsboot sowie mehrere Behördenschiffe bewahrten die zwei Personen an Bord des Havaristen vor dem Untergang. Aufgrund der Witterung wurde entschieden, den havarierten Segler mit der ARKONA nach Fehmarn in den Hafen von Burgstaaken zu schleppen. Dieser wurde schließlich gegen 18.45 Uhr sicher erreicht.

Bereits am Nachmittag wurde unser Einsatzleiter vom Dienst über einen möglichen Lenzeinsatz am Abend in Burgstaaken informiert. Mit einlaufen der DGzRS kam es dann gegen 18:45 Uhr zu einer Alarmierung vom Hafenmeister an unseren ELvD, der wiederum über die IRLS Süd einen Alarm für die Grp4 Umwelt/Tür auslösen lies.

Mit der Lenzpumpe, welche schon im Schiff war, konnte der Segler gehalten werden. Der Plan war zunächst, eine weitere Lenzpumpe in Stellung zu bringen, damit das Schiff dann am nächsten Tag gekrant werden kann. Das war aufgrund der Bauart nicht möglich. Die Kassetten im Rumpf des Schiffes waren zu klein für unsere Pumpe, wir konnten sie also nicht in Stellung bringen. Während nach Alternativen gesucht wurde, meldete sich der Kranbetreiber, welcher nicht mehr vor Ort war und bot das Kranen noch am selben Abend an. So konnte ein weiteres Unglück des Schiffes wie z.B. auslaufende Stoffe bei größerem Wassereinbruch im Hafen verhindert werden.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.